Bild zu Primarschule Roggwil
Gesunde Schule

Die Primarschule Roggwil gehört zum Netzwerk Gesunde Schulen Thurgau. Als gesundheitsfördernde Schule achten wir auf das Wohlbefinden aller an der Schule Beteiligten. Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie hier.

Seit dem Beitritt im 2005 hat die Primarschule Roggwil erfolgreich mehrere Projekte zur Gesundheitsförderung geplant, umgesetzt und evaluiert. Die Projektgruppe „Xundix“ achtet weiterhin darauf, dass die Qualitätskriterien einer gesunden Schule eingehalten werden.

2012 / 2013 gesunde Ernährung

Uns ist es ein grosses Anliegen, bei den Kindern ein gesundes und aufgeklärtes Verhalten in Bezug auf ihre Ernährung und ihre Bewegung zu fördern. Als Jahresschwerpunkt hat die Schule das Thema „gesunde Ernährung“ gewählt. Die Kinder sollen selber erfahren, wie gut ein gesunder Znüni die Leistungsfähigkeit beeinflusst. Damit das nachhaltig gelingt, wurden zuerst die Eltern in einem Vortrag von Jürg Hösli für das Thema sensibilisiert. Danach wurde in den Klassen der Znüni gemeinsam eingenommen. Unterstützt wurden die Bemühungen der Schule noch zusätzlich durch die Initiative des Elternrates, welcher einen Pausenkiosk organisierte.

 

 

2011 / 2012 schule.bewegt

schule.bewegt will Klassen und Schulen in der ganzen Schweiz motivieren, sich täglich zu bewegen und die Bewegung in den Alltag zu integrieren. Unsere Primarschule hat sich diesem Projekt motiviert angeschlossen. Bewegung im Unterricht und ausserhalb der Schulzeit ist sehr wichtig. Alle Lehrpersonen sind sich dessen bewusst und setzen dies in ihrem Unterricht gezielt um. Mit der Teilnahme an schule.bewegt verpflichten wir uns, auch wirklich jeden Tag die nötige Zeit für die Bewegung einzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schulebewegt.ch

2009 / 2010 food4move

Food4move – der Verein zur Förderung der gesunden Schule bindet Gesundheit, Ernährung und Bewegung sowie Prävention in die schulische Ausbildung ein.

Die Auffrischung der Bereich Ernährung und Bewegung hat nicht nur den Kindern gut getan, sondern auf den Lehrpersonen wieder neu Ideen für den Schulalltag geliefert.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.food4move.com

2007 - 2009 Elternmitwirkung

Der Einbezug der Eltern ist ein wichtiger Bestandteil für ein gutes Zusammenspiel für Eltern und Schule, zum Wohle der Schüler. Bei der Elternmitwirkung geht es darum, die Betroffenen zu Beteiligten zu machen und sie in die Verantwortung für ihre Schule einzubringen.

Der Wunsch zur Einführung einer Elternmitwirkung ist von Seiten der Eltern, Schulbehörde und des Lehrerteams entstanden. Es soll zur verbesserten Kommunikation und zur Förderung des gegenseitigen Verständnisses beitragen. Der aus diesem Projekt entstandene Elternrat der Schule Roggwil ist heute gut etabliert und trägt zum positiven Schulleben bei.

2006 / 2007 GRAL

(Trainingsprogramm im Umgang mit Ressourcen im Lehrerteam)

Die Anforderungen im Lehrerberuf steigen ständig: zunehmende Aufgaben im Bereich soziale Integration, kantonale Reformen, Sparmassnahmen etc. Durch die erhöhten Anforderungen und Erwartungen steigt auch die Gefahr eines Burn-outs. Mit diesem Projekt wollten wir die Lehrpersonen für dieses Thema sensibilisieren und einer möglichen Überbelastung vorbeugen. Übungen zum Umgang mit Stress, Stärkung von individuellen Ressourcen und Ressourcen im Team waren einige Bereiche aus diesem Trainingsprogramm.

2005 / 2006 Xundix

Von unserer Schulärztin wurden wir auf die schlechte Körperhaltung sowie Unter- und Übergewicht unserer Schülerinnen und Schüler aufmerksam gemacht. Dem Lehrerteam war es ein grosses Anliegen diese Mängel aufzugreifen und die Kinder im Bereich körperliche Gesundheit zu fördern. Das Projekt „ Xundix“ wurde ins Leben gerufen. Wir bildeten eine Projektgruppe und gleisten des Projekts mit Hilfe des Netzwerkes Gesunde Schule auf. Zielsetzung dieses 1. Projektes war es die Haltung der Schüler zu verbessern, mehr Bewegung in den Unterricht zu bringen, sowie die Kinder über richtige Ernährung zu informieren.